laden Laden. Bitte warten Sie ...
92 Kaufangebote - 1 Mietangebote  |  Ein Angebot von

Neresheim: aufstrebende Stadt auf dem Land

Neresheim liegt im Herzen des Härtsfelds, zwischen Aalen und Nördlingen im östlichsten Teil der Schwäbischen Alb und des Landes Baden-Württemberg. Die Stadt hat mit ihren Teilorten rund 8000 Einwohner. Zur Stadt Neresheim gehören die Weiler Schloss Neresheim und Stetten und mehrere Höfe, die Orte Dorfmerkingen, Elchingen, Ohmenheim und Schweindorf sowie einige Weiler und Höfe. Die Teilorte wurden zwischen 1971 und 1975 eingemeindet.

Article image

 © Designerkottayam / pixabay.com

 

Leben in Neresheim

Seit 1980 wurde im Rahmen der Städtebauförderung durch eine gezielte Stadterneuerung mit der Restauration des Rathauses, der Neugestaltung des Marienplatzes und der Marktstraße begonnen. Dazu wurde gezielt zerfallene Bausubstanz saniert und abgerissen.  Der Ortskern füllte sich seitdem mit neuem Leben.

Arbeiten in Neresheim

Größte Arbeitgeber  am Ort sind Weisser Spulenkörper und Bruno Weisser Kunststoffver- arbeitung mit insgesamt rund 300 Arbeitnehmern. Weitere metallverarbeitende Betriebe, Handwerksunternehmen und Dienstleistungsbetriebe befinden sich in den beiden Industriegebieten der Stadt und denen der Teilorte. Weltweit gefragt sind auch die Produkte von ADK Modulraum.

Bildung in Neresheim

Neben der Grund- und Hauptschule hat Neresheim eine Realschule und ein Gymnasium mit langer Tradition. Seit 2004 ist es Vollgymnasium. Rund 450 Schüler gehen dort zur Schule. Grundschulen sind auch in den Teilorten vorhanden. In der Stadt und den Teilorten gibt es drei städtische und vier kirchliche  Kindergärten. Musikschule und Volkshochschule ergänzen das Bildungsangebot.

Verkehr in Neresheim

Durch den Ort führt die Bundesstraße 466. Etwa zehn Kilometer entfernt liegen Anschlüsse zur Autobahn A 7. Es bestehen Omnibuslinien nach Aalen, Bopfingen, Dischingen und Heidenheim und in die Teilorte. Neresheim hat am Ort einen Segelflugplatz, im Ortsteil Elchingen liegt der Flugplatz Aalen-Heidenheim. Dieser ist auch als Geschäftsflugplatz im Einsatz.

Freizeit und Geschichte

Obwohl die Gegend schon viel früher besiedelt war, wurde Neresheim erstmals 1095 in einem Schenkungsbrief genannt und 1350 zur „Statt“ erhoben. 1945 zählte der Hauptort mit überwiegend bäuerlicher Struktur rund 900 Einwohner und musste etwa ebenso viele Flüchtlinge aufnehmen.

Herausragende Sehenswürdigkeit ist die 1095 gegründete Abtei Neresheim. Balthasar Neumann entwarf die Klosterkirche. Sie ist einer der größten barocken Hallenbauten Süddeutschlands.  Auch einzelne Teilorte haben Kirchen mit aufwendigen Fresken, Malereien und kunstvollen Altarausstattungen. Ältestes Gebäude der Stadt dürfte das Vogt- und Schießhaus sein, das heute das Härtsfeldmuseum beherbergt. Das Rathaus wurde restauriert und im früheren Zustand mit Gewölben und Zugängen zu Verliesen wiederhergestellt. Das Härtsfeldbahnmuseum im alten Bahnhof zeigt die Geschichte der Härtsfeldbahn.

Diese galt als eine der spektakulärsten Bahnlinien in Deutschland und als Prototyp der Schwäbischen Eisenbahn. Sie überwand ab 1901 von Aalen aus die Ostalb. Seit 2001 wird die Bahn auf einem Teilstück ab Neresheim wieder von einem Verein betrieben, dieses wird sukzessive bis zum Härtsfeldsee verlängert.

Der Härtsfeldsee bietet Möglichkeiten zum Baden, Surfen und Bootfahren. Die Umgebung der Stadt ist durch Wanderwege des Schwäbischen Albvereins gut erschlossen. Sie verbinden Sehenswürdigkeiten, führen durch Wälder, über die typischen Wacholderheiden und Wiesen und Felder. Und gleich zwei Jakobswege führen an Neresheim vorbei.

Das Radwegenetz „grüner Pfad Härtsfeld“ führt auf schönen Radwegen und ruhigen Nebenstraßen kreuz und quer übers Härtsfeld.

Rund 70 Vereine, vom Akkordeonorchester über Musikverein, Sportvereine, Härtsfeld-Museumsbahnverein, und viele weitere bieten Möglichkeiten zur Freizeitgestaltung.

Die Stadt am Härtsfeld bietet seinen Einwohnern also einiges an Lebensqualität.

 

 

- das Immobilienportal für den Ostalbkreis
Um Ihnen eine optimale Nutzererfahrung zu bieten, verwendet diese Website Cookies. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung